Kontakt
MKG - Facharztpraxis Dr. Dr. Pytlik

FAQ's

Kann eine Zahnspange helfen, um Fehlstellungen zu korrigieren und damit das Zähneknirschen zu lindern?
In vielen Fällen kann eine Zahnspange helfen, denn Fehlstellungen der Zähne führen oft zum Zähneknirschen. „Unbewusst“ versucht dabei das Gebiss die Fehlstellungen mit dem nächtlichen Knirschen selbst zu korrigieren.
Wir beraten Sie in unserer Praxis gern und helfen Ihnen, die Ursache des Knirschens herausfinden.
Mein Kind knirscht ab und zu im Schlaf mit den Zähnen. Muss das schon behandelt werden?
Wenn Sie den Verdacht hegen, dass Ihr Kind über einen längeren Zeitraum hinweg unter dem Knirschen leidet, weil es tagsüber abgespannt ist und Zahnschmerzen hat, ist der Gang zum Zahnarzt empfohlen. Belastungen, denen der Kauapparat schon in jungen Jahren dauerhaft ausgesetzt ist, können im Erwachsenenalter erhebliche Probleme bereiten.
Können Ohrenschmerzen durch Zähneknirschen verursacht werden?
Unter Umständen strahlen Erkrankungen im Zahn oder Kiefergelenksbeschwerden bis ins Ohr aus. Zähneknirschen kann demnach auch die Ursache für einen so genannten Druckschmerz im Ohr sein.
Ich habe öfter morgens Kopfschmerzen und manchmal schmerzt mein Kiefer. Wie erkenne ich, ob ich nachts mit den Zähnen knirsche?
Kommen Sie in unsere Praxis. Wir prüfen Ihren Zahnstatus und erkennen an eventuellen Abriebspuren Ihrer Zähne, ob Sie nachts tatsächlich häufiger mit den Zähnen knirschen. Falls dies der Fall sein sollte, werden wir gemeinsam mit Ihnen nach der Ursache suchen und geeignete Maßnahmen vorschlagen, beispielsweise eine Knirscherschiene.